• Photography by Sabine

Blechkartoffeln mit Kürbis und Mettbällchen


Zutaten für 4 Personen

600g Kartoffeln

1 Hokkaido-Kürbis ca. 500g

500g Schweinemett

150g Schafskäse

2 Frühlingszwiebeln.

Salz, Pfeffer aus der Mühle , Chili, Olivenöl

(ich habe auch noch Kreuzkümmel dazugegeben)

Das ist eine Geschmacksache, nicht jeder mag

den Geschmack des Kreuzkümmels.


Zubereitung


Kartoffeln mit Schale kochen.

Nicht zu weich werden lassen, da die

Kartoffeln nochmals in den Ofen kommen.


Man benötigt 2 Backbleche

Eins für die Mettbällchen

Eins für die Kürbisstücke


Aus dem Schweinemett walnußgroße Kugeln formen.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.


Kürbis putzen, halbieren und entkernen.

Das Fruchtfleisch in grobe Stücke schneiden und in eine

Schüssel geben, mit den Gewürzen und Olivenöl

gut vermischen. Auf ein Backblech, ohne Backpapier, geben.


Beide Bleche im Backofen bei 180 Grad Umluft,

ca. 15 Minuten braten.

Gekochte Kartoffeln (mit Schale) halbieren und mit Salz und

Pfeffer aus der Mühle würzen. Kartoffeln und Mettbällchen

auf das Blech mit den Kürbisstücken geben.

Schafskäse darauf zerbröseln.

Frühlingszwiebeln klein schneiden und auf dem Backblech verteilen.

Alles noch mal mit etwas Olivenöl beträufeln.

Im Backofen bei 180 Grad Umluft, ca. 15-20 Minuten braten.

Auf Tellern anrichten und mit Kräuterdip servieren.

Schneller Kräuterdip.

Saure Sahne mit Salz, Pfeffer aus der Mühle und Chili würzen.

1 Bund Schnittlauch klein schneiden, untermengen.

Mit rosa Pfefferkörnern garnieren.


  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

© 2020 by Photography by Sabine